Enneagramm-Kurs im Frauenheilkreis





Das Enneagramm - Erkenne Deine Fixierung



Die Arbeit mit dem Enneagramm gibt uns die Möglichkeit unsere angeborene Charakterstruktur zu erkennen und sie zu unserem Wohl zu nutzen. Die Wurzeln des Enneagramms stammen aus verschiedenen religiösen und spirituellen Traditionen und sind eine Zusammenfassung von Wissen, dass über Jahrtausende angesammelt wurde.
Die neun Charakterfixierungen machen deutlich, in welcher Weise wir mit unseren Ängsten, und mit dem was wir in unserer Lebensgeschichte erlernt haben, umgehen. Das Grundbedürfnis des Kindes nach Sicherheit, zwischenmenschlicher Akzeptanz und Anerkennung bestimmt, wie stark unsere Fixierung zum Ausdruck gebracht werden muss, wenn diese Bedürfnisse in der Kindheit nicht genug gestärkt wurden.
Jede/r findet Anteile aller neun Fixierungen in seiner Persönlichkeit, aber eine davon ist am stärksten ausgeprägt und entscheidet, ob wir unser Leben mehr über den Verstand, dem Instinkt oder dem Gefühl zum Ausdruck bringen.

Es gibt jeweils drei Grundfixierungen, von denen eine die zentrale ist, eine die nach innen und eine nach außen gerichtet ist.

Die Punkte Neun, Eins und Acht sind dem physischen Körper, den Instinkten zugeordnet und werden Zornpunkte genannt. Die Neun ist der zentrale Zornpunkt und fällt durch die Abwesenheit des Zorns auf. Die Acht wendet ihren Zorn nach außen und die Eins nach innen und fühlt sich schuldig.

Die Punkte Sechs, Sieben und Fünf sind dem mentalen Körper zugeordnet und werden Angstpunkte genannt. Die Sechs ist der zentrale Angstpunkt, das ständige Denken wird eingesetzt, um die Angst zu vermeiden. Die Sieben ist der nach außen gerichtete Angstpunkt, "wir müssen nur positiv denken, dann wird alles gut." Die Fünf ist nach innen gerichtet, sie zieht sich von der äußeren Welt zurück, um sich so vor der Angst zu schützen.

Die Punkte Drei, Zwei und Vier gehören zum emotionalen Körper, es geht um das Thema, wie bekomme ich Liebe und Anerkennung. Der zentrale emotionale Punkt ist die Drei, sie will für das was sie leistet geliebt werden. Die Zwei ist der nach außen gerichtete Imagepunkt, sie sorgen für die Anderen und möchten dafür geliebt werden. Die Vier ist nach innen gerichtet und möchte wegen ihrer Einzigartigkeit geliebt werden.




Der Kurs findet an sechs Abenden statt und wir lernen an jeweils zwei Abenden eine der drei Grundfixierungen kennen. Mit der Familienaufstellung könnt Ihr erfahrren, wie sich die jeweilige Fixierung zum Ausdruck bringt.

Die Termine sind am 23.01., 27.02., 26.03., 23.04., 14.05. und 25.06.2020 jeweils von 19.00-21.00 Unkostenbeitrag pro Abend beträgt 25 €. Der Kurs ist nur in seiner Gesamtheit zu buchen.

Ich freue mich auf reges Interesse und einen angenehmen und liebevollen Enneagramm-Kurs.




















Counter